0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Portofrei

Portofrei

ab CHF 100.-

Fachberatung

Fachberatung

071 344 10 52

Navigation

Product was successfully added to your shopping cart.



In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 93 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 93 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Molybdän – Wichtiges Spurenelement für den Stoffwechsel

Molybdän dürfte nur den wenigsten Menschen ein Begriff sein. Dabei erfüllt das Spurenelement im Körper zentrale Aufgaben. Ob die Förderung des Stoffwechsels oder Bildung von Harnsäure, Molybdän ist an verschiedensten Prozessen im Körper beteiligt, die ohne das Spurenelement so nicht ablaufen könnten. Zugeführt wird dem Körper Molybdän über die Nahrung oder gegebenenfalls über Molybdän Nahrungsergänzungsmittel.

Funktion und Wirkung von Molybdän

Diverse Prozesse der Leber sind davon abhängig, dass ausreichend Molybdän im Organismus vorhanden sind. Auch die Bildung von Harnsäure könnte ohne das Spurenelement nicht funktionieren. Aber nicht nur für den Stoffwechsel spielt Molybdän eine zentrale Rolle. Bakterien werden durch das Spurenelement an ihrem Wachstum gehemmt. Des Weiteren ist Molybdän bei der Herstellung der Erbsubstanzen RNS und DNS beteiligt und es kann dabei helfen, Allergien vorzubeugen. Eine weitere Funktion von Molybdän liegt darin, den Einbau von Fluor in den Zähnen zu erleichtern.

Was passiert bei einem Molybdän-Mangel im Körper?

Molybdän ist vor allem in den Knochen zu finden. Daneben gibt es das Spurenelement aber auch u. a. in den Nieren, der Leber und der Lunge. Für Erwachsene wird eine tägliche Aufnahme von 50 Mikrogramm empfohlen.

Eine Unterversorgung mit Molybdän kommt sehr selten vor. Jedoch kann es Fälle geben, die den Bedarf an dem Spurenelement steigen lassen und dadurch eine zusätzliche Einnahme von Molybdän Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll machen. So kann eine Mangelerscheinung auftreten, wenn über einen gewissen Zeitraum eine künstliche Ernährung vorgenommen wurde oder eine Essstörung vorliegt. Auch Beeinträchtigungen des Magen-Darm-Traktes können sich nachteilig auf den Molybdän-Haushalt auswirken. Ein Mehrbedarf kann weiterhin bestehen, wenn ein Mangel an Kupfer oder auch hohe Harnsäure-Werte gegeben sind.

Ein Mangel an Molybdän kann sich u. a. auf folgende Weise bemerkbar machen:

  • Unwohlsein
  • Kopfschmerzen
  • Atembeschwerden
  • Juckreiz
  • Erhöhte Allergiegefahr
  • Stärkeres Auftreten von Karies
  • Zellschädigung durch eine geringere Harnsäureproduktion
  • Bildung von Xanthinsteinen
  • Nachtblindheit

Molybdän in Nahrungsmitteln

Eine ausreichende Versorgung mit dem Spurenelement ist in der Regel bereits über die Nahrung möglich. Der Molybdän-Spiegel kann aber auch zusätzlich durch Molybdän Nahrungsergänzungsmittel optimiert werden.

Für die tägliche Dosis Molybdän empfehlen sich u. a. vor allem folgende Lebensmittel:

  • Innereien
  • Grüne Bohnen
  • Gurken
  • Hülsenfrüchte
  • Kartoffeln
  • Sonnenblumenkerne
  • Eier

Der Gehalt an Molybdän in den Nahrungsmitteln kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, zum Beispiel durch die industrielle Verarbeitung. So sinkt der Molybdän-Gehalt von Getreide nach dem Mahlen deutlich.

Tipp: Sollten Sie Ihren Molybdän-Haushalt ausgleichen wollen, empfehlen sich Molybdän Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Molybdän Flüssigkeit oder Molybdän Pulver.

Bei puravita.ch Molybdän Nahrungsergänzungsmittel bestellen?

Molybdän Nahrungsergänzungsmittel sind, ebenso wie weitere wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. 

Molybdän Nahrungsergänzungsmittel gibt es bei puravita.ch zum Beispiel als:

Möchten Sie mehr zu Molybdän Nahrungsergänzungsmitteln wissen? Dann lassen Sie sich am besten von unserem fachkundigen Team aus Drogistinnen und Drogisten beraten. Hier im Shop finden Sie zudem auch weitere wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, wie zum Beispiel Chrom, Kupfer oder Kobalt. Mehr Informationen zu den jeweiligen Inhaltsstoffen sowie zur Dosierung und Einnahme sind in den Artikeldetailbeschreibungen zu finden.

iframe[name="google_conversion_frame"]