0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Portofrei

Portofrei

ab CHF 100.-

Fachberatung

Fachberatung

071 344 10 52

Navigation

Product was successfully added to your shopping cart.



In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 108 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 108 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Chrom – ein essentielles Spurenelement

Chrom erfüllt im menschlichen Körper eine Vielzahl an Funktionen, es kann jedoch nicht vom Körper selbst produziert werden. Das Spurenelement spielt eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel. Zudem kann sich Chrom positiv auf die Gewichtsreduktion auswirken und soll zudem Diabetikern dabei helfen, ihren Blutzuckerspiegel besser zu kontrollieren. Chrom ist in vielen Nahrungsmitteln zu finden, kann dem Körper jedoch auch über Chrom Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Funktion und Wirkung von Chrom

Für den Zuckerstoffwechsel spielt Chrom eine besonders wichtige Rolle. Denn das Spurenelement hilft dabei, Zucker verwerten zu können. Und auch an anderen Stoffwechselprozessen von Kohlenhydraten ist Chrom beteiligt. Glukose kann durch Chrom besser aufgenommen werden. Ist ausreichend Chrom im Körper vorhanden, wird das LDL-Cholesterin gesenkt und das HDL-Cholesterin erhöht. Im Rahmen des Kohlenhydratstoffwechsels wird durch Chrom zudem die Wirksamkeit von Insulin verbessert. Dadurch wird verhindert, dass es zu einem zu starken Anstieg des Zuckergehalts im Blut kommt. Darüber hinaus können Aminosäuren besser in die Muskulatur aufgenommen werden und die Synthese von Proteinen wird optimiert. Durch Chrom werden auch die Muskeln aktiviert, was wiederum die Fettverbrennung um ein Vielfaches erhöht. Wer sich gesund ernährt und trotzdem nicht abnimmt, könnte unter Umständen unter einem Chrom-Mangel leiden.

Was passiert bei einem Chrommangel im Körper?

Die empfohlene Tagesdosis an Chrom liegt für Erwachsene bei 40 Mikrogramm. Insbesondere in den Muskeln und Knochen, im Fettgewebe sowie in der Leber und Milz ist Chrom zu finden. Der natürliche Alterungsprozess des Körpers lässt die Chrom-Konzentration dabei stetig sinken und den Chrom-Bedarf gleichzeitig ansteigen. Auch Schwangere haben einen erhöhten Bedarf an Chrom.

Ein Chrom-Mangel kann sich auf unterschiedliche Weise bemerkbar machen:

  • Zuckerkrankheit und Arteriosklerose (Gefässverkalkung) werden gefördert
  • Gewichtsverlust
  • Periphere Neuropathien
  • Nervosität
  • Gereiztheit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Vermehrtes Wasserlassen

Wenn durch einen Mangel an Chrom der Zuckerspiegel im Blut nicht mehr optimal reguliert werden kann, kann es auf Dauer auch zu Schädigungen an Nieren, Nerven und der Netzhaut kommen.

Chrom in Nahrungsmitteln

Über die Nahrung allein können meist nur geringe Mengen an Chrom aufgenommen werden. Daher kann es sinnvoll sein, zusätzlich noch Chrom Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Wer viel Fett und Zucker konsumiert, hat dadurch einen gesteigerten Bedarf an Chrom. Dasselbe gilt im Falle einer Ernährung, die einen hohen Anteil an Kohlenhydraten umfasst.

Das Spurenelement ist in verschiedenen Nahrungsmitteln enthalten. Dazu gehören u. a.:

  • Bierhefe
  • Fleischprodukte
  • Austern
  • Nüsse
  • Käse
  • Brauner Zucker
  • Vollkornprodukte
  • Kopfsalat
  • Hülsenfrüchte

Ein vergleichsweise geringer Gehalt an Chrom ist hingegen in Obst und Gemüse zu finden.

Tipp: Sollten Sie eine ergänzende Aufnahme von Chrom neben einer ausgewogenen Ernährung wünschen, empfehlen sich Chrom Nahrungsergänzungsmittel wie Chrom Pulver oder Chrom Flüssigkeit.

Chrom Nahrungsergänzungsmittel hier bei puravita.ch

Hier bei puravita.ch haben Sie eine grosse Auswahl an Chrom Nahrungsergänzungsmitteln, die in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich sind, zum Beispiel als:

Möchten Sie noch mehr zum Thema Chrom Nahrungsergänzungsmittel wissen? Dann lassen Sie sich von unserem erfahrenen Team aus Drogistinnen und Drogisten ausführlich beraten. Werfen Sie auch einen Blick in die Informationen zu vielen weiteren Mineralstoffen und Spurenelementen, wie zum Beispiel Kupfer, Kobalt oder Molybdän. Noch mehr Informationen zu den Inhaltsstoffen sowie zur Dosierung und Einnahme finden Sie in den Artikelbeschreibungen.

iframe[name="google_conversion_frame"]