0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Portofrei

Portofrei

ab CHF 100.-

Fachberatung

Fachberatung

071 344 10 52

Navigation

Product was successfully added to your shopping cart.



In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 68 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 68 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

L-Methionin für den Proteinaufbau

Bei L-Methionin handelt es sich um eine schwefelhaltige Aminosäure, die am Bau von Proteinen beteiligt ist. L-Methionin ist eine essentielle Aminosäure, das heisst, dass sie lebensnotwendig ist und nicht selbst vom Körper produziert werden kann. Daher muss sie in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen oder über L-Methionin Produkte zugeführt werden.

L-Methionin ist am Muskelaufbau beteiligt

Aminosäuren gelten als Bausteine für Eiweiss und sind wichtig für den Muskelaufbau. Damit der Körper seine Muskeln erhalten kann, müssen ihm etwa 700 mg L-Methionin täglich zugeführt werden. Werden mehr eingenommen, entsteht ein besonderer Effekt. In diesem Fall kommt es zu einem Abbau des Überschusses, wodurch Sulfate und Protonen entstehen. Es kommt zu einer Ansäuerung des Urins, was sich vorteilhaft bei der Behandlung von Harnwegserkrankungen auswirkt. Denn dann wird ein saurer pH-Wert im Urin genutzt, um das Wachstum von Bakterien einzudämmen. Zusätzlich sinkt das Risiko, Nierensteine zu entwickeln.

Weitere Wirkung von L-Methionin

L-Methionin ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt. Die Aminosäure ist insbesondere in Gelenkknorpeln und Haaren zu finden. L-Methionin trägt dazu bei, den Histaminspiegel niedrig zu halten. Daher kommt die Aminosäure gerade auch bei allergischen und entzündlichen Reaktionen zum Einsatz. Ebenso lässt sich die Wundheilung optimieren und L-Methionin wird bei der Behandlung von Depressionen genutzt, da es die Synthese unterschiedlicher Botenstoffe fördert. Die Bildung von Serotonin, einem stimmungsaufhellendem Neurotransmitter, wird gesteigert. Parkinson-Kranke können an Bewegungsfähigkeit hinzugewinnen, weil L-Methionin für eine Herstellung bestimmter chemischer Gleichgewichte sorgt. Viel L-Methionin benötigt der Körper gerade auch in den Regenerationsphasen nach einer sportlichen Anstrengung. Weiterhin benötigt der Körper L-Methionin, um das Spurenelement Selen gut verwerten zu können.

Was passiert bei einem L-Methionin Mangel?

Gerade bei gesundheitlichen Beschwerden, wie etwa Störungen der Leber, Infekte des Harnwegs oder Allergien, verbraucht der Organismus eine höhere Menge an L-Methionin. Es kann zu einer Unterversorgung kommen, die sich u. a. in Depressionen und Allergien äussern kann. Da es zu keiner Eigenproduktion der Aminosäure kommt, ist der Körper über die Aufnahme über Lebensmittel oder L-Methionin Produkte angewiesen.

L-Methionin über die Nahrung aufnehmen

Bei einer ausgewogenen Ernährung liefern vor allem Hafer, Eiweiss, Leber und Fisch einen hohen Anteil an L-Methionin. Die natürliche Aminosäure ist weiterhin zu finden in Reis, getrockneten Sojabohnen, Sesamkörnern und Vollkornbrot. Doch auch stark mit L-Methionin angereicherte Nahrungsmittel verfügen über keinen ausreichenden Gehalt der Aminosäure, um den Säureschutz der Blase optimal aufrechtzuerhalten. Wer sehr anfällig für Blasenentzündungen ist und diesen gerne vorbeugen möchte, sollte auf eine ausreichende Zufuhr an L-Methionin Produkten achten.

L-Methionin Produkte bei puravita.ch bestellen?

Bei puravita.ch finden Sie zahlreiche L-Methionin Produkte, z. B. in folgenden Darreichungsformen:

Auf puravita.ch finden Sie noch viele weitere essentielle Aminosäuren, wie zum Beispiel Histidin, Tryptophan oder Threonin.

Noch Fragen zum Thema L-Methionin Produkte? Oder möchten Sie allgemein etwas zu den hier im Shop erhältlichen Aminosäuren wissen? Dann können Sie sich jederzeit an unser erfahrenes Team aus Drogistinnen und Drogisten wenden. Alle Informationen zu den Inhaltsstoffen sowie zur korrekten Anwendung und Dosierung finden Sie aber auch in den Artikelbeschreibungen.

iframe[name="google_conversion_frame"]