0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Portofrei

Portofrei

ab CHF 100.-

Fachberatung

Fachberatung

071 344 10 52

Navigation

Product was successfully added to your shopping cart.



In aufsteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 12 von 324 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
In aufsteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 12 von 324 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Babypflege und Kinderpflege

Die Haut eines Neugeborenen ist noch nicht ausgereift, hat einen höheren Wasserverlust und ist fünfmal dünner als die Haut einer erwachsenen Person. Sie kann sich entsprechend selbst noch nicht gut schützen und regenerieren und braucht daher etwas Unterstützung von aussen.

Neigt das Baby zu trockener Haut, sollten Sie dem Badewasser eine rückfettende Lösung beimischen, denn der Haut werden im Wasser wichtige Fette entzogen. Verzichten Sie  auf Seife, da diese den Säureschutzmantel der Haut zerstört und bei Babies die Regeneration des Säureschutzmantels länger als bei erwachsenen Personen dauert

In den ersten Lebensmonaten sollten Sie den Kopf nur leicht mit Wasser abtupfen und kein Shampoo verwenden. Ein mildes Baby-Shampoo sollten Sie erst verwenden, wenn die Haare dichter geworden sind. Massieren Sie die Kopfhaut leicht mit einem Handtuch oder einer Babybürste. Dies kann Kopfgneis vorbeugen, welcher durch eine erhöhte Fettbildung in der Haut entsteht und sich durch schuppige hellgelbliche Flecken zeigt. Der Schorf ist aber unproblematisch und klingt in der Regel nach ein paar Wochen von selbst ab.

Eine gesunde Babyhaut bedarf zudem nicht zwingend einer täglichen Pflege mit Körpermilch. Äussere Einflüsse wie  Kälte, Hitze oder trockene Heizungsluft können die Babyhaut aber beanspruchen. Entsprechend sollte die Haut bei Bedarf mit einer Creme oder mit einer Lotion gepflegt werden. Dabei ist es zentral, dass Sie extra Pflegeprodukte für Babies verwenden, um die Haut optimal zu schützen. Es empfiehlt sich, Produkte aus  reinem Pflanzenöl, ohne Mineralöle, ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe und ohne Duftstoffe zu verwenden. Achten Sie ebenfalls auf wunde Stellen in den Hautfalten. Tragen Sie dort eine Wundschutzcreme mit Zink oder Panthenol auf.

Auf die Behandlung von Hautunreinheiten wie kleinen Pickeln sollten Sie verzichten und insbesondere nicht daran drücken. Solche Hautunreinheiten sind in den ersten Lebensmonaten ganz normal, weil das Baby Hormone abgibt, welche es noch von der Mutter hat. Ab dem dritten Lebensmonat sollte die Haut von alleine wieder ganz glatt werden.

Alles für die Baby-Pflege bei puravita.ch

In unserem Online Shop haben wir Ihnen ein umfassendes Sortiment für die Baby-Pflege zusammengestellt. Bei Fragen rufen Sie uns gerne an. Wir können Ihnen weiterhelfen!

iframe[name="google_conversion_frame"]